Wie sieht das Arbeitsleben der Zukunft aus? Über diese Frage wird aktuell an allen Fronten diskutiert. Das Beratungsunternehmen Capgemini hat dazu eine Studie durchgeführt, in der ca. 1.000 Unternehmen mit jeweils mind. 500 Millionen US-Dollar Umsatz aus verschiedenen Industrienationen befragt wurden.

Quintessenz der Studie: Ca. 83% der Teilnehmer haben mit dem bisherigen Einsatz von KI neue Arbeitsplätze geschaffen. Nahezu zwei Drittel der Unternehmen gaben an, durch KI keine Stellen zu streichen. Mehr Jobs gibt es laut Capgemini hauptsächlich für höher qualifizierte Mitarbeiter. Roboter übernehmen repetitive Aufgaben, während Mitarbeiter mehr Zeit für Fortbildungen, Freizeit und qualifiziertere Aufgaben haben.

75 Prozent der teilnehmenden Unternehmen konnten ihren Absatz mit der Einführung von KI um rund zehn Prozent steigern.