Japan gilt als eine KI- und Roboter-freundliche Nation. Kein Wunder also, dass ein japanisches Versicherungsunternehmen erstmals 34 Mitarbeiter durch KI-Systeme ersetzt. Aufgaben wie Beitragsberechnungen und Auszahlungen von Versicherungsprämien werden fortan von IBM Watson Explorer erledigt. Die KI kann außerdem Dokumente lesen & verstehen und für eine erleichtertere Kalkulation und Kommunikation mit Kunden eintreten. Die Kontrolle der erledigten Aufgaben führt ein menschlicher Mitarbeiter durch. Die Produktivität stieg nach eigener Aussage durch die KI-Anwendung um 30%.