Künstliche Intelligenz im Gesundheitswesen

Der Ge­sund­heits­sek­tor wird durch den Ein­satz von Künst­licher Intelli­genz zu­neh­mend von tief­grei­fen­den Ver­än­de­rungen, wie bei­spiels­weise in der Patien­ten­ver­sor­gung, be­trof­fen sein. Auf die Be­fürch­tungen, wie bei­spiels­weise die Daten­mo­no­po­li­sie­rung oder der Verlust der Selbst­bestim­mung, aber auch das Potenzial von KI im Gesund­heits­wesen, wie bei­spiels­weise die in­telli­gente Unter­stüt­zung von Ärztinnen bei der Aus­wertung von Un­ter­su­chungs­er­geb­nis­sen und Fin­dung der rich­tigen Di­a­gnose, geht Florian Schild in seinem Fach­bei­trag im un­ter­neh­mens­in­ter­nen Ma­ga­zin von Loh­mann & Rauscher ein.

Hier geht es zum Lohmann & Rauscher-Artikel