Zwar sind die Anwen­dun­gen unter­schied­lich, den­noch setzt Apple mit dem neu­en iPho­ne X eben­falls auf Machi­ne Learning Algo­rith­men. Bereits vor eini­gen Tagen stell­te Hua­wei das neue Flagg­schiff Mate 9 vor, indem ML zur bes­se­ren Lang­zeit-Per­for­mance zum Ein­satz kom­men soll. Mög­lich macht das der Chip EMUI 5.0 Andro­id ROM. Apple stell­te ges­tern im neu-eröff­ne­ten Ste­ve Jobs-Thea­ter das lang­ersehn­te iPho­ne X vor. Auch hier kommt die ML-Tech­no­lo­gie zum Ein­satz. Ein Bei­spiel, dass Apple zeig­te war die intel­li­gen­te Kame­ra. Durch ML wer­den Objek­te in Video­auf­nah­men bereits vor der Auf­nah­me erkannt und Bewe­gun­gen vor­her­ge­se­hen. So kann der Objekt­fo­kus sowie die Bild­sta­bi­li­tät opti­mal auf das aus­ge­rich­tet wer­den, was dem Video-Betrach­ter spä­ter ins Auge fal­len wird. Mög­lich macht das Gan­ze die Bio­nic Engi­ne, wel­che auch Gesich­ter und deren Fol­ge­ver­än­de­run­gen erkennt. Wir dür­fen also gespannt sein, ob es zukünf­tig wei­te­re ML-Anwen­dun­gen geben wird…

Pin It on Pinterest