Zwar sind die Anwendungen unterschiedlich, dennoch setzt Apple mit dem neuen iPhone X ebenfalls auf Machine Learning Algorithmen. Bereits vor einigen Tagen stellte Huawei das neue Flaggschiff Mate 9 vor, indem ML zur besseren Langzeit-Performance zum Einsatz kommen soll. Möglich macht das der Chip EMUI 5.0 Android ROM. Apple stellte gestern im neu-eröffneten Steve Jobs-Theater das langersehnte iPhone X vor. Auch hier kommt die ML-Technologie zum Einsatz. Ein Beispiel, dass Apple zeigte war die intelligente Kamera. Durch ML werden Objekte in Videoaufnahmen bereits vor der Aufnahme erkannt und Bewegungen vorhergesehen. So kann der Objektfokus sowie die Bildstabilität optimal auf das ausgerichtet werden, was dem Video-Betrachter später ins Auge fallen wird. Möglich macht das Ganze die Bionic Engine, welche auch Gesichter und deren Folgeveränderungen erkennt. Wir dürfen also gespannt sein, ob es zukünftig weitere ML-Anwendungen geben wird…