Über 100 KI-Exper­ten (u.a. Mus­ta­fa Suley­man, Elon Musk) welt­weit haben sich bei den Ver­ein­ten Natio­nen für ein KI-Ver­bot in Ver­bin­dung mit Waf­fen und Kil­ler-Robo­tern ein­ge­setzt. Ein­mal erfun­den, könn­ten sie bewaff­ne­te Kon­flik­te erlau­ben in einem nie dage­we­se­nen Aus­maß, und schnel­ler, als Men­schen sie begrei­fen kön­nen“, schrei­ben die Exper­ten in ihrem Brief an die UN. Bei­spie­le für sol­che Waf­fen nen­nen die Exper­ten eben­falls: „Das kön­nen Waf­fen des Ter­rors sein, Waf­fen, die Des­po­ten und Ter­ro­ris­ten gegen unschul­di­ge Bevöl­ke­rung ein­set­zen, und Waf­fen, die gehackt wer­den könn­ten, um sich in einer uner­wünsch­ten Art und Wei­se zu ver­hal­ten.“ (wei­te­re Infos)

Pin It on Pinterest