IBM hat eine neue Koope­ra­ti­on vor­ge­stellt: Der Soft­ware-Rie­se inves­tiert 200 Mil­lio­nen US-Dol­lar in die For­schung von künst­li­cher Intel­li­genz. Die Gel­der gehen an direkt an das Eli­te­in­sti­tut “MIT-IBM Wat­s­on KI-Labor”.  Ziel der Koope­ra­ti­on ist es, kom­ple­xe Her­aus­for­de­run­gen in Unter­neh­men mit KI & Machi­ne Learning abde­cken zu kön­nen. Des Wei­te­ren sol­len Quan­ten­com­pu­ter ein­ge­setzt wer­den um Machi­ne Learning-Pro­zes­se schnel­ler berech­nen zu kön­nen. Zu guter Letzt möch­te IBM zusam­men mit dem MIT auch sozia­le und phi­lo­so­phi­sche Fra­gen hin­sicht­lich des KI-Ein­sat­zes dis­ku­tie­ren.

Pin It on Pinterest