Ein Informatiker ist nun GOT-Autor George Martin zuvorgekommen. Da er die Veröffentlichung des sechsten Buches nicht mehr abwarten konnte, entwickelte er eine KI, die ihm die langersehnte Fortsetzung automatisiert schrieb. Mithilfe eines Neuronalen Netzes lies der Entwickler die fünf Bände (5376 Seiten) komplett von der KI lesen, um durch mathematische Berechnungen dann logische Fortsetze berechnen zu lassen. Auch die Ausdrucksweise sowie den Schreibstil von George Martin nahm die KI an. Laut dem Entwickler sei zwar kein kompletter Roman entstanden, jedoch eine willkommene Abwechslung für jeden GOT-Fan.

Gespannt wie es laut KI weitergeht? Hier könnt ihr Euch das Buch umsonst herunterladen.

Hier kannst du das sechstes Game of Thrones-Buch lesen

Was sind erste Schritte für die Implementierung von KI in meinem Unternehmen?
Erhalten Sie 10 Schritte zu Ihrem erfolgreichem KI-Start.

Mit der Registrierung akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung (/impressum)

Danke! Die Checkliste erhalten Sie per E-Mail.