Elon Musk hat bei einem Treffen mit US-Gouverneuren erklärt, wie wichtig er eine staatliche Regulierung für künstliche Intelligenz halte. „KI ist ein seltener Fall, in dem wir proaktiv statt reaktiv bei der Regulierung sein müssen“. KI kann “ein fundamentales Risiko für die Existenz der menschlichen Zivilisation“ darstellen – wenn es im falschen Kontext benutzt wird. (weiter lesen)

Das sagt boot.AI
Elon Musk’s Aufruf für eine staatliche Regulierung ist zu erwägen. Aufgrund der riesigen Potenziale und den schwer absehbaren Umbrüchen in vielen Branchen sollte über eine staatliche Regulierung durchaus nachgedacht werden. Diese sollte allerdings nicht als Beschränkung gesellschafts-dienlicher Konzepte impliziert werden, sondern böswillige Entwicklungen verhindern. Der jeweilige Staat sollte ein Gremium aus Experten zusammenrufen, die derartige Konzepte intensiv prüfen, bevor sie eine flächendeckende Verwendung finden. Des Weiteren ist ein Appell an die breite Bevölkerung notwendig. Eine menschenverständliche Aufklärung über die Materie KI im Allgemeinen ist ebenso wichtig.

“Es setzt sich nur soviel Wahrheit durch, wie wir durchsetzen; der Sieg der Vernunft kann nur der Sieg der Vernünftigen sein.”