In China schreitet die Implementierung von KI-Anwendungen ununterbrochen voran. Nun hat der Staat eine KI vorgestellt, die neben einer Gesichtserkennung mit sogenannten predictive Analytics Verhaltensweisen von potenziellen Straftäter sammelt und somit mögliche Straftaten vorhersehen kann. Hierzu ist natürlich auch eine flächendeckende Videoüberwachung möglich, um alle diese Daten künstlich intelligent miteinander kombinieren zu können. (weiter lesen)