In Chi­na schrei­tet die Imple­men­tie­rung von KI-Anwen­dun­gen unun­ter­bro­chen vor­an. Nun hat der Staat eine KI vor­ge­stellt, die neben einer Gesichts­er­ken­nung mit soge­nann­ten pre­dic­tive Ana­ly­tics Ver­hal­tens­wei­sen von poten­zi­el­len Straf­tä­ter sam­melt und somit mög­li­che Straf­ta­ten vor­her­se­hen kann. Hier­zu ist natür­lich auch eine flä­chen­de­cken­de Video­über­wa­chung mög­lich, um alle die­se Daten künst­lich intel­li­gent mit­ein­an­der kom­bi­nie­ren zu kön­nen. (wei­ter lesen)

Pin It on Pinterest